ROTH Sickerelement mit Be- und Entlüfter für Kleinkläranlagen

ROTH Sickerelement mit Be- und Entlüfter für vollbiologische Kleinkläranlagen
Art.Nr.:PD-01049
Hersteller:Roth Umwelttechnik
Lieferzeit: 5-10 Werktage

Versand:
weitere Sickerelemente:


inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland  
inkl. MwSt (19%)
 
In den Warenkorb
ROTH Sickerelement mit Be- und Entlüfter für Kleinkläranlagen
Wozu Versickerungsmodule für Kleinkläranlagen?
 
Versickerungsmodule für Kleinkläranlagen finden vor allem dort ihren Einsatz, wo es aufgrund fehlender Infrastruktur oder großer Entfernungen zu zentralen Anlagen keine Möglichkeit zur Einleitung von Abwässern gibt.
 
Das in einer vollbiologischen Kleinkläranlage gereinigte Wasser wird mittels der Versickerungsmodule großflächig im Erdreich verteilt und kann so gleichmäßig versickern. 
Durch die niedrige Einbautiefe der Module ist auch ein Einsatz in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel möglich. 
Eine Versickerung muss von der zuständigen Unteren Wasserbehörde genehmigt werden. 
 
versickerung2-large.png
 
Aufbau
 
Versickerungsanlagen können an fast jedem Ort eingebaut werden.
Vorraussetzung ist nur eine ausreichend große Fläche, um die Module in die Erde einzubringen. Es ist möglich, die überliegenden Flächen voll zu nutzen und sogar zu befahren. Angepasst an die Größe der vorhandenen Kleinkläranlage erhalten Sie ein vorkonfektioniertes komplett ausgestattetes Versickerungssystem. Dies besteht aus einzelnen zusammengefügten Blockmodulen, die mit zwei Anschlussmuffen DN 100 ausgestattet sind. Es kann eine beliebig große Anzahl Blöcke hintereinander geschaltet werden. Pro Anlage ist ein Be- und Entlüfter DN 100 notwendig.
Die Blöcke sind bereits montiert und mit Geotextil ummantelt, so dass sie nur noch ins Erdreich eingebracht werden müssen. Soll die Fläche hintereinander befahren werden, ist eine Erdüberdeckung von mindestens 80 cm erforderlich. Sonst reichen 40 cm Erdüberdeckung aus.
 
 
Vorteile des Versickerungssystems
  • einfache und schnelle Montage ohne technische Hilfsmittel
  • lange Lebensdauer
  • keinerlei Wartungsaufwand
  • volle Nutzbarkeit der überliegenden Flächen
  • aus hochwertigem Material hergestellt
Funktion
 
Das aus der Kleinkläranlage abgegebene gereinigte Wasser wird in die Versickerungsmodule geleitet. Diese sind auf der Oberseite und an den Seitenflächen mit Geotextil ummantelt, wodurch das Wasser nur langsam abfließen kann. Dadurch wird eine flächenhafte und gleichmäßige Versickerung gewährleistet.
 
versickerung3-large.png
 
Einbau
 
Da die Bauteile sehr leicht sind, sind für die Verlegung keine technischen Hilfsmittel notwendig. Die Sickerungsblöcke benötigen lediglich eine waagerechte Kontaktfläche zum Boden und genügend Zeit zum Versickern. Dazu müssen sie auf einer 5 cm starken Kiesschichtaufliegen.
 
 
versickerungxl-large.png
 
Hauptseite